Was muss ich tun, damit Hypnose möglichst gut wirkt?

Viele Menschen haben die Vorstellung, daß man ein einziges Mal hypnotisiert wird und nach dem Aufwachen das gewünschte Resultat (z.B. rauchfrei sein, Gewichtsabnahme, gesunde Ernährung, etc.) sofort sichtbar ist. Dies ist leider eine irreführende Vorstellung, da die Hypnose Zeit braucht, bis sie wirkt: die Suggestionen, welche während der Hypnosesitzung dem Unterbewusstsein gegeben werden und dort verankert werden, brauchen ihre Zeit, bis sie sich in Ihrem Sinne entfalten können. Dieser Prozess kann nach jeder Sitzung bis zu 72 Stunden in Anspruch nehmen. Je nach Umfang der gewünschten Veränderung und der individuellen Umstände können daher weitere Hypnosesitzungen oder andere Nachbehandlungen (z.B. eigenständiges Anhören von individuell zugeschnittenen Hypnose-MP3’s) erforderlich sein, damit ein nachhaltiger, dauerhafter Effekt eintritt.

Der wichtigste Faktor jedoch für einen nachhaltigen Erfolg ist die eigene Motivation und eine gewisse Disziplin. Hypnose arbeitet nicht gegen ihren Willen, nicht gegen ihre Person! Wer z.B. eine hypnotische Rauchentwöhnung über sich ergehen lässt, obwohl er nicht wirklich Rauchen aufhören möchte, wird allenfalls einen kurzfristigen (wahrscheinlicher: gar keinen) Effekt verspüren! Ihre eigene Motivation und Mitmachbereitschaft ist bei Hypnose essentiell! Dies inkludiert auch oben angesprochene Disziplin beim Anhören von Hypnose-MP3’s zur Vertiefung der Suggestionen.

Um diesen Sachverhalt zu illustrieren, sollen folgende Graphiken veranschaulichen, wie Erfolg der Hypnose mit Motivation und Disziplin zusammenhängen. Unsere Praxis AtemPause führte im Winter 2020/2021 eine Feldstudie zur Wirksamkeit von Online-Hypnose bei der Rauchentwöhnung durch. Die Teilnehmer erhielten zwei Live-Hypnose-Sitzungen via Zoom sowie eine Hypnose-MP3 zur individuellen Nachsorge.

Wirksamkeit von Online Hypnose bei der Rauchentwöhnung

In obiger Graphik entspricht jeder Punkt einem Studienteilnehmer. Zu jedem Teilnehmer haben wir folgende, skalierte Kennzahlen erfasst: Wunsch, Motivation, Disziplin bei individueller Nachsorge, Stresslevel und Rauchfreiheit nach 6 Monaten. Mittels sog. Hauptkomponentenanalyse werden diese Daten auf die zweidimensionale Ebene projiziert und so besser visualisiert. Man erkennt in obigem Bild zwei Cluster, welche durch verschiedene Werte der Kennzahlen entstanden: ein grüner Cluster oben, sowie ein hauptsächlich orange-roter Cluster unten. Interpretation: Punkte im selben Cluster haben in etwa ähnliche Kennzahl-Werte.

Im folgenden Bild wird dieselbe Punktmenge farblich nach Erfolg der Hypnose anders dargestellt:

Man kann hier schön die beiden verschiedenen Cluster erkennen, wobei der grüne Nichtraucher-Cluster sich hier erklärt aus den Unterschieden hinsichtlich Motivation, Disziplin, etc. gegenüber dem Raucher-Cluster. Viele Teilnehmer im roten Cluster hatten nur einen eher mittelmäßigen Wunsch, Rauchen aufzuhören, oder hörten sich die MP3 zur Nachsorge gar nicht oder ganz wenige Male an, weshalb dieser Personenkreis nach einiger Zeit wieder zu Rauchen begann. Auch Stress spielt hierbei eine wichtige Rolle und bedarf ggf. mehrere Sitzungen mit individuell angepassten Suggestionen, welche wir für Sie auch gerne erstellen.

Natürlich spielen weitere Faktoren bei der Rauchentwöhnung eine wesentliche Rolle, welche nicht durch diese Graphiken abgedeckt sind. Obige Graphiken sollen vielmehr illustrieren, wie wichtig die eigene Motivation und Disziplin bei Anwendung von Hypnose ist.

Die beiden Hypnose-Sitzungen inkl. Nachsorge-MP3 unserer Studie finden Sie auch in unserem Shop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.