Schlagwort: Trance

Hypnotische Zustände im Alltag

Hypnotische Zustände im Alltag

Hypnose – Ein magischer Bewusstseinszustand

Die hypnotischen Zustände sind Bewusstseinszustände, in die wir jeden Tag hinein- und hinausfallen.
Im alltäglichen Leben bieten sich viele Möglichkeiten, spontan in eine hypnotische Trance einzutauchen.
Diese können durch Geräusche, wie z. B. Meeresrauschen, das Plätschern eines Baches, Regen und Musik ausgelöst werden.
Ebenso können monotone Bewegungsabläufe, wie z. B. beim Joggen, Tanzen, Stricken, helfen in einen hypnotischen Bewusstseinszustand zu gelangen.

Weitere Möglichkeiten einen Trance Zustand zu erreichen sind z. B. ein starrer Blick ins Leere, Gedanken an die Vergangenheit, an einen Ort, wo Ihre Sinne mit einbezogen wurden.
Denken Sie einmal an einen Tag, an dem die Sonne warm auf Ihre Haut schien. Sie hörten die Vögel zwitschern und fühlten sich so richtig wohl.
Wie oft sind Sie von der Arbeit nach Hause gefahren und konnten sich nicht mehr genau daran erinnern, überhaupt die ganze Strecke gefahren zu sein?

Daher nennt man spontane Alltags-Trancen auch Tagträumereien. Sie sind sehr angenehm und meistens erholsam.

Was ist Hypnose überhaupt?

Was ist Hypnose überhaupt?

Hypnose – Ein tiefer Entspannungszustand

Hypnose ist ein großer Begriff. Er leitet sich vom griechischen Wort „hypnos“ ab und bedeutet „Schlaf“. Dies hat schon zu mehreren Missverständnissen geführt, da es sich eigentlich bei einem hypnotischen Zustand um keinen richtigen Schlaf handelt. Gerade die Showhypnose hat viel dazu beigetragen, dass sich viele verschiedene Mythen rund um die Hypnose ranken. Die moderne und klinische Hypnose, mit der ich arbeite, hat aber mit Show bei Weitem nichts zu tun und ist sogar seit 2006 ein wissenschaftlich anerkanntes Therapieverfahren. Mit Hilfe von bildgebenden Verfahren lässt sich die Hirnaktivität durch Hypnose in drei Hirnregionen nachweisen.

An sich ist die Hypnose ein natürlicher Bewusstseinszustand, den jeder Mensch nahezu täglich, meist natürlich unbewusst, erlebt. Haben Sie schon einmal einem Kind beim Spielen zugesehen? Völlig vertieft in seiner eigenen Welt, befindet es sich in Hypnose. Oder waren Sie schon mal ganz vertieft beim Lesen eines Buches, wo Sie Ihre Umgebung nicht mehr ganz „wahrgenommen“ haben? Dies sind alltäglcihe Situationen, in welchen auch Sie bereits leichte Hypnose-ähnliche Zustände erlebt haben.

Den Zustand der Trance, den man mit Hilfe der Hypnose erreicht, empfinden alle Menschen unterschiedlich. Daher gibt es kein „typisch hypnotisches“ Gefühl. Vielmehr befindet man sich in einem tiefen und entspannten Zustand, wobei das Unterbewusstsein einer enormen Aufmerksamkeit und Wachheit unterliegt.